Werbung: Immowelt präsentiert „immo erst zu Immowelt“

342 Aufrufe 0 Comment

Kann man Szenen aus vielen berühmten Hollywoodfilmen in einem einzigen Werbeclip einbauen? Die Antwort lautet ja, denn wer beim neuen Clip von Immowelt sehr genau hinschaut, der erkennt zum Beispiel große Ähnlichkeiten mit Blockbustern wie „Odyssee im Weltraum“, „Magnolia“ und auch „Toni Erdmann“. Es war Joschka Laukeninks, der das möglich gemacht hat, denn er drehte den Clip in der litauischen Hauptstadt Vilnius, unter anderem auch in der berühmten „Gorbatschow-Villa“.

Worum geht es?

Die Hauptrollen im Immowelt Clip spielen zwei junge Leute, die bis über beide Ohren verliebt sind und beschließen, zusammenzuziehen. Gesagt, getan, aber das Glück ist leider nur von kurzer Dauer, denn die gemeinsame Wohnung ist so klein, dass die junge Frau schließlich auszieht. Zurück bleibt der junge enttäuschte Mann, der sich erst einmal schlafen legt, um den Liebeskummer zu verkraften. Bevor er ins Reich der Träume abdriftet, hört er noch die Stimme eines Predigers im Fernsehen, der zu ihm sagt: „Such Dir eine neue Wohnung und sei, wer immo Du sein willst.“ Der Traum führt den jungen Mann (und auch den Zuschauer) in eine Welt der unendlichen Möglichkeiten des Wohnens und in die große Vielfalt von Immowelt.

Wohnen ist mehr

Eine Wohnung ist nicht nur ein Ort, an dem man sich wohlfühlen sollte, eine Wohnung sollte auch immer ein Zuhause sein. Die richtige Wohnung kann das Leben von Menschen verändern und sie ist weitaus mehr als nur ein Ort, an dem die Möbel ihren Platz finden. Wer das erkennt, der wird sich in seiner Wohnung immer zu Hause fühlen und wer weiß, wenn das Pärchen vielleicht eine größere Wohnung gehabt hätte, dann wären sie auch glücklich geworden.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!