Magnetwände im Schlafzimmer

530 Aufrufe 0 Comment

Magnetwände sind nützliche kleine Helferlein, welche versuchen, die Menschen in ihrem Bemühen zu unterstützen, keinen Termin oder sonstige, wichtige Dinge zu vergessen. An ihnen können kleine Memos befestigt und die Zettel für die nächsten Arzttermine angepinnt werden. Einige Modelle ermöglichen es ihren Besitzern sogar, auf ihnen zu schreiben und die Notiz, sobald sie nicht mehr benötigt wird, wieder abzuwischen. Werden die Magnetwände hübsch verziert – und vielleicht mit kleinen Basteleien bestückt – passen sie hervorragend ins Ambiente einer Küche oder sogar eines Schlafzimmers. Magnetwände im Schlafzimmer erfüllen damit nicht nur eine praktische Funktion, sondern sind darüber hinaus auch noch besonders dekorativ.

Magnetwände im Schlafzimmer

Wir leben in einer Zeit, in der oft ein Termin den anderen jagt – ganz egal, ob es sich dabei um den Ganz zum Arzt, Trainingseinheiten im Sportverein oder einfach um einen Friseurbesuch handelt. Wer alle seine Termine für die Woche im Kopf behalten kann, gehört wohl zur seltenen Gattung der Gedächtniskünstler – alle anderen benötigen die eine oder andere Hilfe, um kein wichtiges Datum zu vergessen. Viele Menschen greifen auf Jahresplaner zurück, in denen sie jeden Termin getreulich eintragen. Problematisch wird diese Methode jedoch dann, wenn die Leute vergessen, regelmäßig in dem Planer zu lesen. Da ist es doch gleich viel einfacher, sich eine hübsche Magnetwand im Schlafzimmer aufzuhängen und dort jedes wichtige Datum zu vermerken. Auf diese Weise hat man die Termine der Woche schon beim Aufstehen im Blick und vergisst garantiert nie wieder etwas.

An dieser Stelle kommt oft die Frage auf, ob eine solche Magnetwand überhaupt in das Ambiente eines Schlafzimmers passen kann, schließlich denkt man bei dem Wort meist direkt an schlichte, weiße Plastiktafeln, welche sich schlecht in die gemütliche und vielleicht auch bunte Atmosphäre des Schlafzimmers einfügen würden. Doch für jedes Problem gibt es auch immer mindestens eine Lösung – in diesem Fall heißt sie „Do it yourself“ und verlangt nicht einmal ein besonderes, handwerkliches Geschick von uns.

Eine dekorative Magnetwand für das Schlafzimmer selber gestalten

Magnetwände im Schlafzimmer können sehr praktisch seinWer sich dafür entschieden hat, seine Termine auf einer Magnetwand im Schlafzimmer festzuhalten, um niemals wieder ein wichtiges Datum zu vergessen, steht vor der schweren Entscheidung darüber, welche Magnettafel am besten zum Einrichtungsstil des Schlafzimmers passt. Neben der schlichten Ausführung in Plastik sind natürlich auch noch andere Modelle – beispielsweise aus Glas oder Edelstahl – verfügbar, welche sich besonders gut dazu eignen, in modern eingerichteten Schlafzimmern verwendet zu werden. Menschen, die diese Räume jedoch gemütlich – also vielleicht im Shabby Chic – gestaltet haben, können mit diesen Magnetwänden, welche eher kühl wirken, relativ wenig anfangen. Aus diesem Grund macht es Sinn, sich eine günstige Magnetwand aus Plastik zu besorgen und diese mit ein paar Handgriffen, ein wenig Kreativität und ausgesuchten Dekorationen in ein perfekt auf den eigenen Stil angepasstes Unikat zu verwandeln.

Um eine dekorative Magnetwand für das Schlafzimmer selber gestalten zu können, benötigt man folgende Gegenstände:

  • Eine Magnetwand
  • Stoff (Farbe und Muster nach Wahl, ausreichend groß)
  • Evtl. eine Heißklebepistole
  • Eine Schere (sollte Stoffe schneiden können)
  • Einen Zollstock oder ein Maßband
  • Einen Bleistift
  • Ein Lineal
  • Eine Rolle Teppichklebeband
  • Mehr Dekorationsmaterialien (individuelle Magnete, Karton, Schleifen, Blumen, etc.)

Um eine individuelle Magnetwand für das Schlafzimmer kreieren zu können, sollten Sie der nachstehenden Anleitung folgen:

Die Magnetwand wird erst einmal mit der Vorderseite auf den Tisch gelegt, so dass man direkt auf die Rückseite schaut. Nun wird das Teppichklebeband so zugeschnitten, dass an den Rändern, an denen sich auch die Löcher zur Aufhängung der Tafel befinden, jeweils ein langer Streifen aufgeklebt werden kann. Natürlich sollten die genannten Aufhängungslöcher dabei nicht zugeklebt werden!

Anschließend wird der ausgewählte Stoff mit der gemusterten Seite nach unten auf den Tisch gelegt und die Magnetwand mit der Vorderseite nach unten mittig auf dem Stoff drapiert. Der Stoff soll dazu dienen, die gesamte Tafel zu verkleiden. Aus diesem Grund muss er nun passend zugeschnitten werden. Um dies bewerkstelligen zu können, sollten die Maße der Magnetwand mit dem Bleistift und dem Lineal auf die Rückseite des Stoffes übertragen werden; allerdings ist dabei darauf zu achten, dass jeder Rand (oben, unten, rechts und links) gute 3-4 Zentimeter „Luft“ erhält. Im Endeffekt heißt dies, dass das im Anschluss daran ausgeschnittene Rechteckt etwas größer als die verwendete Magnetwand sein muss. Dies hat einen einfachen Grund: Auf diese Weise lassen sich die „überstehenden“ Ränder nach hinten umklappen und am Teppichklebeband befestigen.

Würden wir diesen Schritt jetzt schon erledigen, würde uns auffallen, dass sich der Stoff an allen 4 Ecken der Magnetwand äußerst unschön zusammenknüllt. Dies kann dadurch vermieden werden, dass an jeder Ecke ein kleines Quadrat ausgeschnitten wird. Nun können die einzelnen Seiten ganz einfach und ohne zusammengeknüllte Ecken umgeschlagen und am Teppichklebeband befestigt werden. Dort, wo Stoff auf Stoff – anstelle von Klebeband – trifft, sollte dieser mit einem weiteren, kleinen Stück Teppichband auf der ersten Schicht Stoff befestigt werden.

Es lässt sich nicht vermeiden, dass bei diesem Schritt die Löcher zum Aufhängen der Magnetwand blockiert werden, daher sollten diese im nächsten Arbeitsschritt unter Zuhilfenahme einer Schere wieder freigelegt werden.

Nun ist der Großteil der kleinen Bastelei auch schon vollbracht; dreht man die Tafel um, erkennt man bereits eine enorme Verbesserung des Erscheinungsbildes. Anschließend kann die Magnetwand ganz nach Belieben mit dem vorbereiteten Dekorationsmaterial weiter verziert werden, damit sich die Tafel dem Stil des Schlafzimmers endgültig perfekt anpassen kann. Schwere Gegenstände – wie kleine Figuren oder Glassteine – sollten mit der Heißklebepistole befestigt werden, damit sie nicht nach einiger Zeit wieder abfallen.

Datenschutzinfo