Den Garten kinderfreundlich gestalten

121 Aufrufe 0 Comment

Der eigene Garten ist für Eltern und Kinder ein Quell der Ruhe und Entspannung. Darüber hinaus lieben Kinder den Aufenthalt in der Natur und lernen den Umgang mit der Umwelt. Ein kinderfreundlicher Garten bedarf einiger Vorbereitungen, damit der Nachwuchs dort selbstvergessen toben darf. Die Auswahl an Spielmöglichkeiten ist groß. Mit ein paar Änderungen ist der Garten das bevorzugte Rückzugsgebiet für die ganze Familie. In einem Alter, in dem Kinder erste Freundschaften knüpfen, ist die kinderfreundliche Umgebung besonders wichtig.

Grundlegende Spielmöglichkeiten für jeden Garten

Nicht jeder hat viel Platz im Garten. Das muss auch nicht sein, denn ein paar Aktivitäten brauchen weder viel Platz noch größere Baumaßnahmen. Den Anfang macht eine Sandkiste. In dieser kommen Kinder in Kontakt mit Bakterien, die ihnen zu einem gesunden Immunsystem verhelfen. Es gibt sie in verschiedenen Varianten. Die herkömmliche Art ist ein Viereck aus Holzbalken, in deren Mitte eine dementsprechende Menge Kies liegt. Für Mietshäuser und kleine Gärten reicht eine Plastikmuschel. In diese kommt der Sand. Sie ist einfach zu verschieben. Die Eltern klappen sie gegen Regen und herumstreunende Tiere zu. Sehr beliebt sind Schaukeln jeder Art. Gibt es einen Baum im Garten oder eine Metallstange, so befestigt ein Elternteil daran eine Schaukel. Mit mehr Platz ist ein eigenes Schaukelgerüst möglich.

In den letzten Jahren wünschten sich Kinder vor allen Dingen sportliche Geräte. Ein Trampolin benötigt viel Platz, schenkt den Kindern aber vergnügte Stunden. Bei mehreren Kindern lohnt sich die Anschaffung eines Spielhauses. Hier spielen Kinder den Alltag nach oder entwickeln eigene Familiengeschichten. Das fördert die Fantasie. Folgende Spielgeräte sind für ältere Kinder geeignet:

  • Klettergerüste,
  • eine Rutsche,
  • ein Gartenschachfeld.

Für heiße Sommermonate empfiehlt sich ein Planschbecken. Hier ist auf das Alter des Kindes zu achten. Im schwimmfähigen Alter spielt die Höhe des Wassers nur eine untergeordnete Rolle. Bei Kleinkindern ist die Wasserhöhe den Kindern anzupassen.

Sorgenfreie und sichere Stunden im Garten

Für den Garten gibt es viele Möglichkeiten. Bei jeder Neuinstallation achtet ein Elternteil auf die Sicherheit der Kinder. Gibt es einen Swimmingpool oder einen Schwimmteich, ist Achtung bei Kleinkindern geboten. Sichere und sportliche Aktivitäten bieten ein Basketballkorb oder ein Fußballnetz. Ob draußen im Garten eine Sandmuschel steht oder ein Baumhaus zum Klettern einlädt – Kinder sind glücklich, wenn sie Platz zum Toben haben.

Datenschutzinfo