Eine Lagerhalle bauen

548 Aufrufe 0 Comment

Eine Scheune oder ein Depot zu bauen, das schaffen Hobbybastler. Der Bau einer großen Lagerhalle hingegen ist den Profis vorbehalten. Gebäude größeren Umfangs benötigen besondere Sicherheitssysteme, damit sie Wind, Wetter und Unwetter standhalten. Andererseits sind vor der Planung offene Fragen vorhanden, die einer Antwort bedürfen. Dabei stehen Sicherheit, Effizienz und Kosten im Mittelpunkt der Planung. Die Anforderungen, die der Kunde an die Lagerhalle stellt, nimmt der Profi ins Pflichtenheft auf und arbeitet sie Punkt für Punkt ab.

Auf die richtige Planung kommt es an

Die Maße der Halle sind ein Thema, das relevant ist. Wichtiger hingegen ist die Antwort auf die Frage, was der Kunde in der Halle lagern will. Welches Lagersystem möchte er dazu verwenden? Zur Debatte stehen Hochregallager sowie Blocklager, automatische Kleinteilelage und Palettenregallager. Von Interesse ist, welchen Anforderungen die Fußböden ausgesetzt sind und wie die Tragekonstruktion aussehen soll. Daneben spielen Beleuchtung, Fenster und Dachoberlichter sowie Heizungen eine Rolle. Viele Teile, ähnlich einem Puzzle sind notwendig, um eine Halle zu bauen, die ein effizientes Arbeiten erlaubt.

Die Lagerhalle ist ein Arbeitsplatz

Eine Lagerhalle bauenIn einer Lagerhalle arbeiten Menschen. Ein Kommen und Gehen gehört insbesondere in großen Lagerhallen zum üblichen Tagesablauf. Vor dem Bau ist eine Information von Bedeutung. Fahren auch Lkw und Gabelstapler in die Halle, damit ist eine entsprechende Durchfahrtshöhe notwendig. In der Halle selbst ist in der Regel ein kleines Meisterbüro integriert, das einen Blick in die Halle zulässt. Sozialräume und Platz für die persönlichen Sachen der Mitarbeiter sind mit einzuplanen. Der Hallenbau ist nicht so einfach wie gedacht.

Unternehmen, die eine Lagerhalle bauen wollen, suchen sich den geeigneten Hallenbauer, der als Partner die Planung sowie den Bau bis zur Fertigstellung im Auge behält. Profis wissen, was eine Halle aushalten muss. Dabei fassen sie das Dach ins Auge, das auch bei starkem Schneefall nicht brechen darf. Auch die Umgebung der Halle haben die Planer fest im Griff. Fahren die LKW in die Halle oder bis zu einer Rampe, muss eine entsprechend große Wendefläche für die großen Fahrzeuge vorhanden sein. Besuchen Kunden die Lagerhalle, sind Parkplätze für die Autos einzuplanen. Ist das Grundgerüst geplant, fällt das Augenmerk auf die Fassade. Diese fügt sich optisch in die Umgebung ein. Daneben steht im Pflichtenheft die Wärmedämmung, die Heizkosten spart. Alles in allem muss eine Lagerhalle den betrieblichen Anforderungen gewachsen sein und ein effektives Arbeiten gewährleisten.

Datenschutzinfo