Möbel ganz einfach einlagern bei extraraum.de

117 Aufrufe 0 Comment

Ihre Garage ist voll und Sie benötigen mehr Platz für ihre Möbeln? Einlagern war noch nie so einfach. Nutzen Sie die Vorteile einer Lagerbox und schlafen Sie in Ruhe. Ihre Sachen sind in den besten Händen und rund um die Uhr in Sicherheit.

Was ist Self Storage?

Dieser Begriff meint eigentlich ein Mietlager bzw. ist ein Selbstlagerzentrum für nicht benötigte Möbel, alter Büroeinrichtung oder diversen Güter. Diese Lagerboxen werden sowohl von Geschäftsleuten als auch von Privatmenschen heutzutage sehr oft und gerne genutzt. Gerade in Großstädten kennt man das Problem der Platzknappheit. Daher sind dort solche Lagerräume leichter zu finden als auf dem Dorf.

Die Vorteile von Selfstorage

Das Einlagern von Möbeln hat viele Vorteile. Genau deshalb steigen die Anbieter in diesem Segment weiter an. Das Prinzip ist sehr einfach und unkompliziert. Mit einem Besuch auf der Webseite, wie z.B. extraraum.de wählt man die gewünschte Größe der Lagerbox und die gewünschte Mietdauer. Flexible Zeiten und attraktive Angebote locken viele Kunden an. Ein weiterer Vorteil gegenüber herkömmlichen Garagen und Kellern ist die Sicherheit durch Kameraüberwachung und Zugang nur für Kunden.

Das Einlagern in einer Lagerbox schützt ausserdem vor Brand und Feuchtigkeit. Die Anlagen sind klimatisiert und sehr sauber. Zugang hat man zu bestimmten Uhrzeiten, eigentlich fast 24 Stunden. Die Sachen sind zu einem bestimmten Betrag versichert und somit vor Dieben geschützt.

Lagerraum mieten und mehr Platz gewinnen

Gerade bei Familiennachwuchs wird der Platz eng und die Wohnung zu eng. Nicht immer ist ein Umzug in Sicht oder aus beruflichen Gründen nicht möglich. Das Büro zuhause wird schnell zum Kindezimmer und die Einrichtung ist zu schade für den Sperrmüll. Um schnell Platz zu schaffen und unnötige Sachen los zu werden, ist Lagerraum mieten die beste Lösung.

Das Problem der Wohnungsknappheit ist in Großstädten und Metropolen ein größer werdendes Problem, das nur noch durch das Mieten von Lagerraum zu bewältigen ist. Die Anbieter kämpfen um ihre Kunden und die Konkurrenz wirkt sich positiv auf den Mietpreis aus. Dadurch sind die Preise meist gering und bezahlbar.

Wie ist eine Lagerraum aufgebaut?

Das Prinzip ist meist dasselbe und für den Kunden nachvollziehbar. Nach der Anmeldung und Anmietung erhält man einen Sicherheitscode, der bei der Schranke verlangt wird. Man fährt mit dem Auto in den zugewiesenen Bereich, schnappt sich einen Transportwagen, ähnlich einem Einkaufswagen und beläd diesen. Mit dem Aufzug gelangt man auf seine Etage und muss nur noch zum richtigen Raum schieben. Die Tür der Lagerbox ist mit einem Vorhängeschloss gesichert. Dieses bringt man entweder selbst mit oder kann dies direkt im Büro vor Ort kaufen.

Das Einlagern kann nun beginnen, ganz gleich ob eine Couch, ein Schrank oder nicht mehr benötigtes Zeug, was man in den letzten Jahren angesammelt hat. Jeder kennt das Phänomen, man zieht mit der Freudin oder Ehefrau zusammen und vieles ist doppelt. Man behält meist das Beste davon und den Rest der Möbel kann dort sicher verwahrt werden.

Fazit

Es gibt keine nennenswerte Nachteile seine Güter in eine Lagerbox zu lagern, vor allem wenn diese wertvoll sind und man diese nicht verkaufen oder verschenken möchte.

Datenschutzinfo