Schöner Wohnen: Wohnzimmerideen für mehr Erholung daheim

1533 Aufrufe 0 Comment

In der Regel bildet das Wohnzimmer das Herz einer Wohnung. In ihm trifft sich die gesamte Familie zum Fernsehabend oder um sich gemeinsam zu beschäftigen. Aus dem Grund wünschen sich zahlreiche Wohnungsbesitzer eine gemütliche und einladende Stube. Damit Ihre „gute Stube“ eine heimelige Note erhält, richten Sie es nach Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen ein. Aus Ihren Wohnzimmer Ideen ergibt sich im besten Fall eine Kombination aus Design und Funktionalität, die den Raum zu einem Highlight macht. Vorerst überlegen Sie sich eine Stilrichtung für Ihre Stube.

Ein einheitliches Raumkonzept schafft Ordnung

Zieht sich ein Motto konsequent durch das Zimmer, wirkt es strukturiert und geordnet. Zunächst entscheiden Sie sich für ein Farbkonzept. Drei Farben nimmt das menschliche Auge wahr, ohne dass es zu einer Überlastung der Sinne kommt. Hier lohnt es sich, drei passende Nuancen zu wählen. Abhängig von Ihrem Geschmack gehören die Töne einer Farbfamilie an oder stammen aus unterschiedlichen Farbgruppen. Ersteres bedeutet, Sie richten Ihre Stube beispielsweise in Rottönen ein. Zu diesen zählen:

  • Orange,
  • Aprikose,
  • Karminrot,
  • Burgunder
  • oder

Drei der Farben bilden das Grundkonzept für das Zimmer. Ausschließlich Accessoires besitzen eine andere Nuance und bilden dezente Akzente. Wünschen Sie ein Farbschema, bestehend aus verschiedenen Farbfamilien, beschränken Sie sich besser auf zwei. Bei einem dreifarbigen Wohnzimmer bedeutet das, Sie suchen sich zwei Farben aus beispielsweise den Rottönen aus und eine aus den Blautönen. Zu Rot und Orange passt als Exempel der Farbton Türkis. Weitere Wohnzimmer Ideen beziehen sich auf die Gestaltung der Wände.

Große Räume wirken schnell weitläufig, sodass ihnen die Behaglichkeit fehlt. Um das zu vermeiden, arbeiten Sie mit dunklen und hellen Wandfarben. Die Wand, die der Tür gegenüberliegt, streichen Sie als Beispiel in einer kräftigen Nuance an. Dadurch sieht das Zimmer optisch verkleinert aus. In kleinen Zimmern machen helle Farben eine gute Figur. Sie strecken die Stube und sorgen für eine optische Vergrößerung. Ebenso entsteht der Effekt durch geweißte Decken.

Kreative Wohnzimmer Ideen für ein Mehr an Wohnlichkeit

Wohnideen

Stehen in einem Raum ausschließlich Möbel, bekommt er einen kühlen Eindruck. Für die Behaglichkeit sorgen Dekorationselemente wie Pflanzen, Accessoires und Bilder. Speziell Letztere bilden in dem Zimmer einen Blickfang und fokussieren ihn auf die Weise. Wählen Sie ein beliebiges Motiv in einer Größe, die zu Ihrem Wohnzimmer passt. Speziell in großen Räumen geht ein A4-Bild aufgrund der anderen Sinneseindrücke verloren. Demnach eignet sich eine Leinwand, die mehr Platz einnimmt. Die Grundfarben Ihres Motivs sollten zu dem Farbkonzept der Stube passen.

Abhängig vom gewählten Stil der Einrichtung entscheidet sich, ob Gemälde oder Poster an die Wände passen. Interessieren Sie sich für den Vintage Style, erweisen sich prunkvolle Holzrahmen als authentische Dekoration. Dagegen passen zum kühlen Clean Chic Galerierahmen. Ideen für das Wohnzimmer finden Sie in der freien Natur, bei Freunden oder beim Stöbern im Netz. Dabei kennt Ihre Fantasie bei der Auswahl keine Grenzen. Entscheiden Sie sich für Dekorationselemente, die zu Ihrer Stilrichtung passen, entsteht ein stimmiger Gesamteindruck.

Bei den Accessoires gilt als Wohnzimmer Idee das Motto: Weniger ist mehr. Setzen Sie kreative Einzelstücke in Szene. Eine Vielzahl an Dekorationstücken wirkt überladen und sorgt für ein chaotisches Gesamtbild. Zudem stellen die Accessoires Highlights dar, wenn sie solitär stehen. Dadurch richtet sich die Aufmerksamkeit auf Ihre Prunkstücke.

Datenschutzinfo