Gestaltungstipps für den eigenen Garten

157 Aufrufe 0 Comment

Der Garten ist ein Ort der Entspannung. Mit der richtigen Gestaltung verwandeln Sie ihn in eine Oase des Wohlbefindens.

Einen wichtigen Platz in der Gartengestaltung nimmt die Grundstücks-Begrenzung ein. Neben verschiedenen dazu gehörigen Lösungen stehen diverse Bau-Materialien zur Verfügung. Die Wahl von Material und Optik gestaltet sich nicht als einfach. Eine Gartenbegrenzung ist für einen langen Einsatz gedacht. Stellen Sie sicher, dass Sie in Zukunft mit der Gestaltung Ihres Gartens zufrieden sind. Im Folgenden zeigen wir die Vor- und Nachteile einiger Optionen auf.

Ist eine natürliche Barriere ausreichend?

Eine Hecke bietet einen guten Sichtschutz. Auf der Grundstückgrenze gepflanzt und regelmäßig zugeschnitten, formt sie eine natürliche und schöne Barriere. Leider gewährt sie keinen ausreichenden Schutz gegen Eindringlinge. Die Pflanze ist leicht zu überwinden. Einbrecher hält die Begrenzung nicht davon ab, das Grundstück zu betreten.

Ein Zaun stellt eine sichere Alternative dar. Es gibt sie in vielen Materialien. Folgende Varianten machen einen großen Teil der Angebote aus:

  • Metallzaun aus Eisen oder Aluminium,
  • Kunststoffzaun,
  • Holzzaun.

Auf der Webseite www.doppelstabmattenzaun-versand.de finden Sie interessante Informationen zu stabilen Doppelstabmatten-Zäunen, die Schutz gegen Eindringlinge gewähren. Mit einem Sichtschutz ummantelt, passen sie sich in jedes Gartenkonzept ein. Bestellen Sie Zaunelemente direkt über den Shop der Webseite.

Gabionen – modern und sicher

Eine weitere Alternative sind Gabionen. Drahtkörbe, gefüllt mit Steinen, bilden eine solide Mauer. Die massive Begrenzung zeigt sich in der Höhe sowie in der Breite variabel. Die moderne Variante der Grundstücks-Begrenzung stammt ursprünglich aus dem Straßenbau. Mit einer stabilen Konstruktion bietet sie einen guten Sichtschutz. Die Webseite www.gabionen-markt.de zeigt auf, wie vielseitig die Drahtgeflechte sind. Entnehmen Sie der Seite außerdem Informationen zum Aufbau der Gabionen.

Eine gute Grundstücksbegrenzung fügt sich in das Gesamtbild Ihres Gartens ein. Wählen Sie ein pflegeleichtes Material. Metall und Stein sind witterungsbeständig, brauchen wenig Pflege und behalten über einen langen Zeitraum eine ansehnliche Oberfläche. Holz ist ein anfälliger Werkstoff, der einer regelmäßigen Behandlung bedarf. Ist ein großes Grundstück mit einem Holzzaun abgegrenzt, fällt die Instandhaltung aufwendig aus.

Metallzäune sind praktisch und robust. Mit einer eingewachsenen Hecke verleihen Sie einem Metallzaun eine natürliche Optik. Kombinieren Sie Sicherheit und Natur gekonnt miteinander. Die massiven Gabionen schützen Sie vor den neugierigen Blicken der Nachbarn und vor ungewollten Besuchern.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!