Deko mit Lavendel

2519 Aufrufe 0 Comment

Lavendel, die allseits bekannte und beliebte Zierpflanze mit den zahlreichen, hübsch anzusehenden lila Blüten, wird oft in der Naturheilkunde und bei der Zubereitung von Hygieneprodukten eingesetzt. Aufgrund ihres feinen Duftes und ihrer schlichten Eleganz findet die Zierpflanze jedoch auch immer häufiger Verwendung bei der Verschönerung von Wohnräumen. Deko mit Lavendel erfreut sich also stets wachsender Beliebtheit und verleiht immer mehr Zimmern ein frisches, wohlduftendes Ambiente.

Lavendelduft im ganzen Haus

Der Duft von Lavendel vermittelt uns Frische und Sauberkeit – nicht umsonst werden kleine Säckchen voller getrockneter Lavendelblüten in Kleiderschränke gehängt und unzählige Pflegeprodukte mit den aus der Zierpflanze gewonnenen Duftstoffen veredelt. Ok, zugegebenermaßen erfüllen die Duftsäckchen im Kleiderschrank auch noch den Zweck, lästige Motten davon abzuhalten, die Lieblingskleidungsstücke zu ruinieren, doch hauptsächlich ist es der frische Duft, der sich in den Kleidern und im ganzen Raum ausbreitet, welcher diese natürlichen Raumerfrischer zu einer perfekten Alternative zu den künstlichen Pendants macht.

Getrocknete Lavendelblüten kann man bereits in vielen Apotheken oder auf dem Wochenmarkt kaufen. Das Gleiche gilt für bereits gefüllte Duftsäckchen – sie zu beschaffen bedarf keines großen Aufwands. Wer allerdings selber Lavendel im Garten angepflanzt hat, kann sich jeden Gang zur Apotheke oder auf den Wochenmarkt sparen und fertigt die individuellen Lufterfrischer einfach selber an: Kurz vor der Blüte werden die Pflanzen geschnitten und können zum Trocknen aufgehängt oder direkt auf die Blumenvasen im ganzen Haus verteilt werden. Warum eigentlich kurz vor der Blüte? Weil die Pflanzen zu diesem Zeitpunkt den maximalen Gehalt an ätherischen Ölen vorweisen können und den fleißigen Pflückern viele Tage voller aromatischem Duft bescheren werden.

Tipp: Natürlich ist es möglich, die frisch geschnittenen Pflanzen lediglich in eine Vase zu stellen und regelmäßig das Wasser zu wechseln, um sich lange an dem Duft erfreuen zu können, dennoch lohnt es sich, zu überlegen, wie man den Lavendel noch länger haltbar machen kann.

Deko mit Lavendel ist in vielen Wohnungen gerne gesehenUm den Duft der Lavendelblüten so lange wie möglich konservieren zu können, müssen die Pflanzen direkt nach dem Schneiden getrocknet werden; dabei werden die einzelnen Stängel zu kleinen Bündeln gelegt und unten am Stiel zusammengebunden. Während des Trocknens müssen die Bündel regelmäßig überprüft und gegebenenfalls straffer zusammengezogen werden, da durch den Vorgang des Trocknens viel Flüssigkeit verlorengeht und einzelne Pflanzen aus dem Bund ausfallen könnten. Sobald alle Bündel geschnürt sind, werden diese mit den Stielen nach oben zeigend aufgehängt. Nach einigen Tagen dürfte der gesamte Lavendelvorrat gut getrocknet sein. Nun können die Sträußchen im ganzen Haus verteilt oder die Blüten abgestreift werden, um anschließend in kleinen Duftsäckchen oder in einem bezaubernden Potpourri verarbeitet zu werden.

Deko mit Lavendel

Wie jede andere Zierpflanze auch, lässt sich Lavendel auf vielfältige Weise als Dekoration einsetzen. Während frisch geschnittener Lavendel in jeder Blumenvase eine gute Figur macht, können die getrockneten Stängel zu Kränzen und Gestecken weiterverarbeitet werden. Fans lebendiger Natur können kleine Lavendelsetzlinge jedoch auch in Töpfen oder Körbchen einpflanzen, um diesen im Wohnzimmer oder auf der Terrasse voller Freude beim Wachsen zusehen zu dürfen.

Weitere Ideen für kreative Deko mit Lavendel:

  • Getrocknete Lavendelstängel können als Tischdekoration verwendet werden
  • Getrocknete Lavendelblüten bilden einen duftenden und dezenten Untergrund für Kerzen in hohen Glasvasen
  • Frischer Lavendel lässt sich mit anderen Blumen (wie Rosen) zu hübschen Sträußen kombinieren
  • Lavendelblüten sind witzige Eyecatcher in selbst gegossenen Kerzen
  • Getrockneter Lavendel kann mit anderen Materialien (Blüten, Blätter, etc.) auf eine Leinwand geklebt und als Wandschmuck verwendet werden
  • Einzelne Lavendelstängel könnten in Serviettenringe gesteckt und mit Platzkarten versehen werden
  • Lavendelblüten in selbst hergestellter Seife oder in selbst kreiertem Badesalz? Eine perfekte Zierde für jedes Bad!

Nicht immer ist es der Duft des Lavendels, welcher Menschen dazu bewegt, ihn zur Dekorationszwecken einzusetzen. Nicht wenige Leute schätzen einfach die schlichte Eleganz der Zierpflanze oder die dezente Farbe ihrer Blüten. Wer also auf den Duft des Lavendels verzichten möchte oder schlicht und ergreifend keine getrockneten Pflanzen in seiner Wohnung aufhängen mag, kann sich ebenso gut den künstlichen Lavendelgestecken zuwenden. Diese Anfertigungen sind meist naturgetreue Nachahmungen der Zierpflanzen, die aus pflegeleichtem Kunststoff bestehen. Außerdem gibt es zahlreiche Produkte, wie Figuren aus Stein, Kissen, Kannen und viele weitere Dekorationsgegenstände, die kunstvoll mit hübschen Lavendelmotiven verziert worden sind und das Ambiente im Raum ebenso gut aufhellen und verschönern können, wie es eine natürliche Lavendelpflanze tun würde.

Datenschutzinfo