Salamander-Areal

600 Aufrufe 0 Comment

Salamander und die Kinderschuhe Lurchi sind ein Stück Kornwestheims Geschichte. In Kornwestheim gründete Jakob Sigle im Jahre 1885 seine erste eigene Schuhmacherwerkstatt, aus der später die weltbekannte Marke Salamander entstand. Der Höhepunkt des Unternehmens war 1967 – einem Jahr, in dem Salamander fast 18.000 Mitarbeiter beschäftigte und mehr als 13 Millionen Paare Schuhe fertigte. Nach der Jahrtausendwende wechselte das Unternehmen mehrfach den Eigentümer bis zum Jahreswechsel 2009/2010 als IMMOVATION AG die Gebäude erwarb. Bei dem Komplex handelt es sich um historische Gebäude, die nahe der S-Bahn-Linie stehen.

Mit IMMOVATION in ein neues Zeitalter

Der Gebäudekomplex ist riesig. IMMOVATION machte sich die Größe und die Bauweise zunutze, sodass im Areal viele neue Firmen eine Heimat finden konnten. Vorausgegangen war die komplette Sanierung der Gebäude, die im Jahre 2011 in Angriff genommen wurde. Das Land Baden-Württemberg war mit dem Grundbuchzentralarchiv einer der ersten Mieter – ein Mieter, der einen großen Teil (ca. 19.000 m2) anmietete. Daneben hat sich auch ein Fitnessklub, der Supermarkt REWE sowie der Hemdenhersteller Einhorn, Gienger Haustechnik, ein Küchenhersteller sowie viele weitere Firmen im Salamander-Areal niedergelassen.

Ein Areal – perfekt für den Familieneinkauf

Salamander-ArealNachdem sich REWE Platz im Salamander-Areal angemietet und sich auch ein Friseur niedergelassen hat, wurde groß die Zustimmung des Kornwestheimer Gemeinderates gefeiert, der die Eröffnung einer Kita genehmigte. Mit der Revitalisierung des Salamander-Areals ist nicht nur eine interessante Passage für Shopping, Sport und Spiel, sondern auch für optimale Kinderbetreuung Wirklichkeit geworden. Der historische Gebäudekomplex wurde erhalten.

Neben den Firmen sind auch 70 Wohnungen im Salamander-Areal vorhanden – Lofts, die einen herrlichen Ausblick haben. Kein Wunder also, dass bereits mehr als 60 der Lofts vermietet worden sind. Die Gestaltung ist ein Produkt der IMMOVATION AG, die trotz der vielen Bürokratie einen neuen Lebensraum im Salamander-Areal geschaffen hat.

Wer das Salamander-Areal kennt, weiß, dass auch neben den historischen Gebäuden viele neuere Bauten sowie Freiflächen vorhanden waren. Diese wurden von IMMOVATIONS AG für die Erstellung neuer Wohnungen genutzt – Eigentumswohnungen, die zwischen 42 und 210 m2 groß sind und mehr als Stadtvillen bezeichnet werden können. Die Lage ist ruhig, die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr perfekt und im historischen Salamander-Areal sind Einkaufsmöglichkeiten, Kinderbetreuung und viele andere Dinge in erreichbarer Nähe. Bezugsfertig sollen die Wohnungen bis Ende 2014 sein.

Datenschutzinfo